top of page

Italien – Im Einzugsbereich des Gardasees (Aug. 2022)

Anfang August nach Italien mit einem top-Motorrad-Wetter, nur extrem heiß auf dem Motorrad. Da heißt es stets früh los fahren, um gegen frühen Nachmittag am Ziel zu sein und den kühlen See und/oder Dusche genießen zu können.



1. Tag: Start München bis Reschensee

Raufschwingen aufs Moped und los in Richtung Süden zu den bayerischen Alpen. – 1. Halt zum frühstücken: Garmisch-Patenkirchen. Danach so schnell als möglich über den Fernpass nach Landeck, wo wir dann auf engere Straßen weiterfahren, mit einem Zwischenstopp am Naturpark Kaunergrat. Dann über Nauders zum Reschenpass und Reschensee, den ersten Halt unserer Tour.



2. Tag: Reschsensee – Gardasee auf Umwegen

Früh los vom Reschensee und auf, weiter in Richtung Süden zum Gardasee, auf möglichst kleinen und kurvigen Straßen.




3. Tag: Ganz im Sinne ‚Rund um den Gardasee‘

Der Gardasee ist wahrlich im Sommer nicht nur heiß, sondern auch überlaufen. Daher schnell los in die Berge des Monte Baldo, wo es temperaturtechnisch ein wenig kühler ist und die italienischen Bergdörfer, Seen und Landschaft mit ausschließlich engen und kurvigen Straßen genießen. Erholung auf einer Fährfahrt über den Gardasee…dachten wir…bis wir später in Garda in der brüteten Sonne wegen einer Verkehrssperrung standen.






4. Tag: On the way back home: Timmeljochs – Mehr gibt es nicht zu sagen. – Einfach fahren, schauen und genießen. – Einzige Wehmut: so schnell können 4 Tage rum sein.




3 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Commentaires


bottom of page