top of page

Säntis – Toggenburg – Klausen und weiter…? (Juli 2021)

Genau! – Säntis, Toggenburg, Klausen,… - wir sind in der Schweiz, mit Start- & Endpunkt jeweils in Rapperswil in einem kleinen aber feinen schweizerischen Hotel. - Wie geht es die nächsten 2 Tage an diesem Wochenende weiter?


1. Tag: Säntis – Toggenburg – Vaduz

Hm, der Tag startet mit Regen, auch wenn es zwischendurch immer wieder trocken bleibt. Die Fahrt von Rapperswil nach Wattwil ist schon mal gut zum eingrooven, um später dann auf sehr engen Straßen nach Hemberg und Urnäsch zur Schwägalp (Passhöhe des Säntis) zu fahren und hier die Kurven und die Landschaft mit satten grünen Wiesen, mit teilweise auch Kühen auf den Weiden, zu genießen.







Photo-Shooting und eine längere Pause in Vaduz, yup – Liechtenstein!

Später dann noch einen Abstecher zum Walensee, leider ohne Sprung in den See zum Baden wieder zurück in unser Hotel mit vielen Eindrücken.








2. Tag: 4-Seen-Tour mit Klausenpass – jetzt geht‘s los!

Das Wetter etwas durchwachsen, aber dennoch keine Spur den Tag anders zu planen. Also los zum Sihlsee und natürlich mit einem Zwischenstopp in Maria Einsiedeln, eine Abtei und der größte Wallfahrtsort in der Schweiz. Maria Einsiedeln wurde 1130 von den Benediktiner Mönchen gegründet und ist für die Schwarze Madonna in der Gnadenkapelle bekannt, als dass dieser Ort sich auch auf dem Jakobsweg für Pilger befindet.




Danach weiter zum Urner See, mit einem kurzen Halt zum fotografieren der Rütli-Wiese, was als die „Wiege der Schweiz“ bekannt ist, da sich hier die Länder Uri, Schwyz und Unterwalden im 15. Jahrhundert sich gegenseitigen Bestand geschworen gegen das damalige Habsburger Reich.



Dann, nix wie hoch zum Klausen über den Klausenpass, mit einer Höhe von 1952 Metern. Hier lädt eine kleine Gaststube zum verweilen ein, auch wenn das Wetter zunehmend regnerischer und kälter wird…







Auf der anderen Seite des Klausen wieder runter in Richtung Walensee, einen Abstecher zum Landgasthof Hasenstrick zum Abendessen und anschließend glücklich wieder nach Rapperswil. – Schade, dass diese Wochenend-Tour schon wieder vorbei sein soll, Abreise am nächsten Tag wieder nach Hause, auch wenn wir gerne noch weitere Pässe, wie den Furka- und Grimselpass noch mitgenommen hätten, aber dann halt zu einer nächsten erneut kommenden Tour!



7 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page